• 02302 / 581 5580
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wichtige Informationen

Leider gibt es momentan technische Probleme mit unserer Telefonanlage.

Die Stadt Witten versucht das Problem zu lösen.

Wir bitten um Verständnis.

Im Notfall erreichen Sie uns unter info[@]hardenstein.eu.

H. Jahnke

Lernen durch Erinnern

Am 26.05.2021 bekam der Projektkurs Vergissmeinnicht.witten der Q1 Besuch von den Gründern von LernendurchErinnern der Ruhr Uni Bochum. Dem Projekt, welches sich zur Aufgabe gesetzt hat, Erinnerung und Geschichte präsent zu machen, wurde zuletzt in zahlreichen Medien viel Aufmerksamkeit zu Teil, weil es ihnen gelang, Vergangenheit aus den Schulbüchern und Archivakten in digitale Formate zu überführen.
Die Mitarbeiter von LernendurchErinnern erstellten für die Stadt Bochum digitale Führungen, an denen Teilnehmer selbstständig Orte der Erinnerung kennenlernen und erfahren können. So gelingt es, Orte der NS-Vergangenheit in das gesellschaftliche Bewusstsein zurückzuholen.
Bild1Auch der Projektkurs Vergissmeinnicht.witten möchte Orte der Erinnerung ins Bewusstsein der Wittener Bürger holen. Mit viel Engagement arbeitet der Kurs seit einem halben Jahr trotz Lockdown und Corona für eine aktive lokale Geschichtskultur und gegen das Vergessen an. Viele Fragen stehen jedoch bei der Realisierung eines solchen Projektes im Raum. Wie mache ich ein Geschichtsprojekt bekannt? Mit welchen Programmen lässt sich eine Internetseite programmieren? Wie treten wir auf, um Erinnerungskultur spannend zu präsentieren? Was macht Geschichte persönlich mit mir und wieviel kann man davon preisgeben?
Die Mitarbeiter von LernendurchErinnern berichteten aus eigener Perspektive, wie ein solches Projekt realisiert werden kann und gaben den SchülerInnen hilfreiche und individuelle Tipps, um das Projekt Vergissmeinnicht.witten bekannt zu machen.
Erste Ergebnisse von Vergissmeinnicht.witten werden ab dem 16.06 bei der Aktion #platzgemacht des Stadtarchivs und des Kulturbüros Witten auf dem Saalbau-Vorplatz in einem Überseecontainer ausgestellt.

Wantula

EU-Projekttag am 11.06.2021

Besonders in diesem Schuljahr, das geprägt durch die Corona-Pandemie viele innenpolitische Problemfelder in den Fokus gerückt hat, möchten wir als Europaschule eine gesamteuropäische Perspektive verfolgen, die den SchülerInnen ihre Rolle als europäische BürgerInnen verdeutlicht.

Dabei steht die Verantwortung auch für Schutzbedürftige in der Europäischen Union im Zentrum unseres diesjährigen EU-Projekttages, der am 11.06.2021 stattfindet.

Unter dem Titel Migration und Flüchtlingspolitik – ExpertInnengespräche mit der Landtagsabgeordneten Frau Verena Schäffer und dem Abgeordneten des Europaparlaments Prof Dr. Dietmar Köster haben SchülerInnen unterschiedlicher Altersklassen die Möglichkeit, ihr im Unterricht erlerntes Wissen in einem ExpertInnengespräch anzuwenden und zu erweitern.
Themengebiete mit dem Schwerpunkt "Europa" sind an der Hardenstein-Gesamtschule in allen Jahrgängen und zahlreichen Fächern (z.B. Gesellschaftslehre, Politikwissenschaften, Geschichte, Erdkunde, Philosophie, Sozialwissenschaften, Englisch) fest verankert und bieten hier die Grundlagen für das Gespräch.

Hestermann/Vitkas

Lokalpresse berichtet über "Briefe gegen die Einsamkeit"

Die Aktion Briefe gegen die Einsamkeit, bei der SchülerInnen Briefe an lokale Altenheime verfassten, hat die BewohnerInnen und MitarbeiterInnen des St. Josefshaus in Herbede so sehr gefreut, dass sie einen Antwortbrief geschrieben und in einem kurzen Videoclip Danksagungen aufgenommen haben.
Vielleicht entsteht ja jetzt eine Art Brieffreundschaft?
Die Aktion hat nun sogar ihren Weg in die lokale Presse gefunden. Wie sehr sich die SeniorInnen über die Briefe gefreut haben, kann in diesem Artikel der Zeitung Witten Aktuell nachgelesen werden!

Vitkas/Hestermann/Raasch

Spendenaufruf!

Liebe Freundinnen und Freunde der Hardenstein Gesamtschule.

Es ist uns ein Anliegen, den Schülerinnen und Schülern ein Laptop oder Tablet für den Distanzunterricht zur Verfügung zu stellen, die nicht über die entsprechenden Mittel verfügen. So soll sichergestellt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler erfolgreich am Distanzunterricht teilnehmen können. Viele Geräte konnten wir bisher ausleihen. Leider haben wir nun keine Geräte mehr, die Anfragen sind aber nach wie vor hoch.
Daher rufen wir zur Spende auf!
Vielleicht befindet sich noch ein brauchbares Gerät in Eurem Besitz (oder bei Freunden und Bekannten), was nicht mehr benötigt wird.
Willkommen sind Tablets sowie Notebooks. Diese Geräte werden dann von uns schülergerecht aufbereitet und an die Kinder weitergegeben.
Die Geräte können täglich am Hauptgebäude der Hardenstein Gesamtschule zwischen 8:00 Uhr und 15:30 Uhr abgegeben werden.

Image
Image
Image
Image
Image

Adresse 

Hardenstein-Gesamtschule
An der Wabeck 4
58456 Witten
Tel.: 02302 / 581 5580
Fax: 02302 / 277464
www.hardenstein.eu
eMail: info@hardenstein.eu

 

Zertifikate

mint logo

Euro Logo

SoR Logo

Hinweis

Alle Daten auf unseren Webseiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt und geprüft. Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Haftung.

© 2021 Hardenstein Gesamtschule