• 02302 / 73053
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

PlakatGruppenfoto aSeit dem 12.05.2014 darf unsere Schule, die Hardenstein-Gesamtschule, sich „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. Nachdem sich über 80 % der gesamten Schulgemeinschaft (Schüler*innen, Lehrer*innen, Verwaltungs- und technisches Personal) in einer Selbstverpflichtung dazu ausgesprochen haben, sich aktiv gegen jede Form von Rassismus und Diskriminierung an unserer Schule einzusetzen, wurde uns dieser Titel auch mit Unterstützung unserer Schulpaten, Frau Verena Schäffer, Herrn Frank Heinemann und Frau Anja Danz, verliehen.
Dieser Titel ist allerdings kein Preis für bereits geleistete Arbeit, sondern es gilt ihn in jedem Schuljahr durch die Einbindung in den Unterricht und das gesamte Schulleben aktiv umzusetzen. Dies gelingt uns in besonderem Maße. Zahlreiche außerschulische und innerschulische Aktionen konnten in den letzten Jahren mit großem Erfolg geplant und durchgeführt werden, immer war ein klarer Schwerpunkt zu finden:
Wir setzen uns aktiv ein für andere und machen uns stark gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung für ein gelungenes soziales Miteinander!

Anne Frank Tag

IMG 6848 aAm 12. Juni fand bei uns an der Hardenstein – Gesamtschule der Anne Frank Tag statt. Verschiedene Klassen aus der Jahrgangsstufe 10 und 7 bereiteten sich schon Wochen vorher auf diesen Tag vor. Wir bekamen tatkräftige Unterstützung von verschiedenen Lehrern sowie Lehrerinnen. Zudem haben wir uns mit dem Themenkomplex Anne Frank im Geschichtsunterricht beschäftigt und konnten so unsere Informationen mit dem 8 Jahrgang teilen.
Zu Beginn des Anne Frank Tages wurden alle nötigen Vorbereitungen getroffen. Plakate mit Annes bedeutsamsten Aussagen wurden im ganzen Gebäude ausgehängt. Wegweiser wurden platziert und auf die richtigen Ereignisse ausgerichtet. Außerdem wurde Kuchen vorbereitet, der in den Pausen verkauft wurde. Gebacken wurde dieser von den Schülern des 7. Jahrgangs. Angeboten wurde Erdbeerkuchen und Butterkekse, wie Anne zu ihrem 13. Geburtstag von ihrer Familie geschenkt bekam. Die Einnahmen werden natürlich einem guten Zweck gespendet.


IMG 6770 a

Ein weiteres Projekt waren Erinnerungspostkarten, die der 10. Jahrgang im Geschichtsunterricht entworfen hat. Sie informierten über Widerstandsgruppen, die sich gegen das NS-Regime gestellt haben. Um alle Schüler einzubinden, wurden die Postkarten in unterschiedlichen Jahrgangsstufen verteilt. Diese sollten Fragen beantworten, die auf der Rückseite der Erinnerungspostkarte den Leser zum Nachdenken anregen sollte, und sie anschließend in einen Briefkasten werfen. Zudem konnten sie auch ihre Meinung zu diesem Thema darstellen und auch animiert werden, sich auch heute für Andere oder auch Fremde einzusetzen.
In der 5. und 6. Stunde versammelte sich ein Teil des 10. Jahrgangs in der Aula. Stunden zuvor bereiteten wir schon eine Plakatausstellung mit Führung für die 8er vor, in der wichtige Etappen des Lebens von Anne Frank dargestellt wurden.
Als die erste Gruppe saß, ging alles ganz schnell. Die Geschichte von Anne Frank wurde eingeleitet, indem Hintergrundinformationen erzählt wurden. Im Anschluss folgte eine Lesung einiger Auszüge des Tagebuchs der Anne Frank. Diese gaben uns einen Einblick in das Leben von Anne, in ihre Probleme, ihre Gefühle und Gedanken, die sie niemals ausgesprochen hat. Man merkte sofort, dass sie nicht so war wie wir. Sie war für ihre damals 13 Jahre viel vernünftiger, als einige von uns heute, was wiederum zeigt, wie diese Ereignisse einen Menschen verändern. Nach der Lesung begann die Führung. Der 8. Jahrgang bekam Aufgaben zu Anne Franks Leben gestellt, die man mit Hilfe der Plakate lösen konnte. Die 10er halfen, falls es Probleme gab.

Alles im allem war der Anne Frank Tag ein großer Erfolg, da alle gut miteinander gearbeitet haben und jeder Spaß hatte. Egal ob bei der Vorbereitung oder auch bei der Durchführung.
Seht euch die Fotostrecke zum Aktionstag an!

Projekt Zwei(t)radspende

In unserer Projektwoche vom 08. bis zum 11.07.2019 haben wir es mit einer sehr engagierten Projektgruppe geschafft, wieder 15 Fahrräder verkehrstüchtig zu machen und dem Help Kiosk zu spenden. 14 Schüler arbeiteten die ganze Woche selbst an schwierigsten Fahrradbaustellen und ermöglichen so wieder einigen wartenden Geflüchteten in Witten ein Stück mehr Mobilität!

projekt zweiradspende 1

projekt zweiradspende 2

Weitere Artikel

Adresse 

Hardenstein-Gesamtschule
An der Wabeck 4
58456 Witten
Tel.: 02302 / 73053
Fax: 02302 / 277464
www.hardenstein.eu
eMail: info@hardenstein.eu

 

Zertifikate

mint logo

Euro Logo

SoR Logo

Hinweis

Alle Daten auf unseren Webseiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt und geprüft. Für etwaige Fehler übernehmen wir keine Haftung.

© 2020 Hardenstein Gesamtschule