Stolpersteinverlegung

Am 17.12.16 wurden um 9:00 Uhr morgens in Witten-Herbede Meesmannstraße 35, drei Stolpersteine verlegt.

Die drei Stolpersteine sollen an die jüdischen Familien erinnern, die während der NS-Zeit Opfer des braunen Terrors wurden und unter dem Nationalsozialismus gelitten haben.

Insgesamt wurden an diesem Tag in Witten 11 weitere Stolpersteine in den Boden gelassen. In Witten liegen bis jetzt schon 79 Stolpersteine.

Nebenbei gab es auch noch kurze Musikprogramme und eine kurze Ansprache. Auch 3 Schüler aus unserer Schule lasen etwas zu diesen Personen vor, zu denen sie vorher zusammen mit Frau Schlingmann recherchiert hatten.

Es liegen Stolpersteine in Österreich, Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlanden, Norwegen, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Bis 2015 wurden 54.000 Stolpersteine verlegt davon 1.600 in Europa.                                                   

                                             Kim Frauendorf / Victoria Boldar (ZK Reporter)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok